Jack3D in Österreich verboten

Torben S. 24. Juni 2012 4

Eilmeldung vom 21.06.2012

Das Institut für Lebensmittelsicherheit in Wien hat das Produkt „Jack3D“ als Inakzeptabel für den menschlichen Verzehr bezeichnet und ist somit als nicht sicher gekennzeichnet. Somit ist der Handel mit dem Jack3D in Österreich nicht mehr erlaubt. Ob andere Produkte die das 1.3 Dimethylamylamine enthalten auch gesperrt werden, steht noch offen.

Auch bei Amazon und Ebay wurden alle Verkäufe des Jack3D eingestellt und Auktionen entfernt.

 

 

Findest du den Verbot des Jack3D gerechtfertigt?

Einfach unterhalb dieses Artikels deine Meinung mit uns teilen.

 

4 Comments »

  1. Stefan 25. Juni 2012 at 13:32 - Reply

    Meiner meinung nach ist das Verbot gerechtfertigt. Die Gesundheit sollte auch bei solchen Produkten immer im Vordergrund stehen. Wie ich bereits von einem Bekannten hörte, sollte das Jack3D zwar als Booster fast unschlagbar sein. Die drogenähnlichen Nebenwirkungen hingegen sehr störend und nicht zu übersehen.

    LG Stefan

    • Supplement-Guide 25. Juni 2012 at 17:06 - Reply

      Hi Stefan,
      ich hatte das Jack3D nicht ausprobiert, jedoch soll das 1.3-Di.. ähnlich wirken wie Amphetamine. Also hast du meiner Meinung nach recht, was du sagst. Die Gesundheit muss an erster Stelle stehen.
      Viele Grüße, Patrick.

Leave A Response »